Entspannen – Wie geht das?

Entspannung, in der Hängematte liegenJeder Mensch muss entspannen, um Körper und Geist Erholung zu gönnen, den Energiefluss anzuregen. Was bedeutet Entspannung? Wie und wobei entspannt man richtig? Ich zeige Ihnen heute einige Wege auf, die Sie beschreiten können, um gelöst durchs Leben zu gehen.

 

 

 

Ruhe finden, Kraft tanken, entspannen!

Zur Ruhe kommen, Kraft tanken, entspannen – all das ist heute wichtiger denn je. Der Erdball dreht sich zwar nicht schneller, jedoch leben wir in einer hektischen Zeit, stehen täglich unter Druck und müssen vielen Herausforderungen gewachsen sein. Wo bleibt dann noch Zeit für Entspannung? Mütter und Väter, die zwischen Kinderzimmer, Arbeitsstelle und Haushalt pendeln, träumen nur davon, endlich einmal richtig auszuspannen.

Selbst Berufstätige ohne Kinder finden kaum Zeit zum Entspannen. Wieso eigentlich? Mag sein, dass jeder Tag auf seine Art bis zur letzten Sekunde ausgefüllt ist, Entspannung darf im Tagesablauf jedoch nicht zu kurz kommen. Fünfzehn Minuten Mittagsrast reichen aus, um mit neuem Elan frisch ans Werk zu gehen. Ein Spaziergang an der frischen Luft, egal bei welchem Wetter, weckt die müden Lebensgeister und hebt die Stimmung.

Abschalten und entspannen: So schwer ist das gar nicht. Der erste Schritt ist der, bewusst daran zu denken, sich selbst eine Auszeit vom Stress zu gönnen. Das muss kein Urlaub im sonnigen Süden sein. Entspannen ist vor der eigenen Haustür ebenso möglich wie in der Wohnung, auf Balkonien, im Kino oder im Fitnessstudio. Im Prinzip ist es überall möglich, auf andere Gedanken zu kommen, die Seele baumeln zu lassen und neue Energie zu tanken.

Wenn Sie nur für zehn Minuten an den nahe gelegenen Teich gehen, um aufs Wasser zu blicken, den Enten zuzuhören oder Vögel zu beobachten, baut das Stress ab. Alles, was zu Ihrem eigenen Wohlbefinden beiträgt, ist gut und richtig. Sie müssen sich einfach nur die Zeit dafür nehmen, bewusst und achtsam die kurzen Augenblicke der Ruhe genießen, damit Sie entspannt durchs Leben gehen können.

Teig kneten, Kuchen backen: Entspannen kann so lecker sein!

Selbst die eigene Küche kann zur Entspannungsoase werden, wenn der Abwasch einfach ignoriert und stattdessen gemeinsam gekocht und gebacken wird. Vielleicht backen Sie wieder einmal einen saftigen Kuchen und schwelgen dabei in lieblichen Erinnerungen. Backen macht glücklich. Beim Kneten des Kuchenteiges merken sie förmlich, wie sich die hartnäckigen Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich lösen.

Außerdem werden beim Backen köstlicher Sachen alle Sinne angeregt und geschärft. Der Geruch des süßen Kuchenteigs setzt Glückshormone frei. Erinnern Sie sich noch, wie es war, als Ihre Mutter oder Großmutter den Kuchenteig anrührte und Sie als Kind den Rest des Teigs mit den Fingern aus der Schüssel kratzen durften? Tun Sie es einfach wieder, so wie damals. Sie werden feststellen: Entspannen kann so lecker sein!

Backen ist eine wunderbare Anti-Stress-Therapie, die nicht viel kostet und ohne lange Wartezeiten in Anspruch genommen werden kann.

Kreative Menschen entspannen richtig

Backen ist auch eine Form von Kreativität. Wer kreativ ist, hat mehr vom Leben. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass kreative Menschen besser entspannen, weil sie sich frei entfalten können. Wenn kochen oder backen nicht Ihre Stärken sind, nehmen Sie stattdessen den Stift in die Hand und zeichnen munter drauf los. Sie müssen kein Zeichenkünstler sein, um mit Farben ein Kunstwerk zu gestalten. Lassen Sie einfach ihrer Kreativität freien Lauf und denken Sie über nichts weiter nach. Malen ist Therapie und Entspannung zugleich. Außerdem helfen kreative Tätigkeiten dabei, das Stresshormon Kortisol im menschlichen Körper erheblich zu senken. Während Sie Bilder malen, Kuchen backen, Gedichte schreiben, Musik machen oder anderweitig 45 Minuten am Stück mit einer kreativen Tätigkeit beschäftigt sind, entspannen Sie richtig.

Yoga, Meditation oder Kinesiologie, was hilft besser?

Möchten Sie sich für Neues öffnen, kreativ werden, Blockaden lösen, besser lernen oder einfach den Kopf frei bekommen, probieren Sie es mit Yoga oder Meditation. Sie müssen keinen Ayurveda-Urlaub buchen, um tiefenwirksame Entspannung zu erfahren. Richtig gut entspannen können Sie auch in Yoga-Kursen ganz in Ihrer Nähe.

Wer seine „innere Mitte“ finden möchte, muss oft viel ausprobieren, um dorthin zu gelangen. Ruhe finden und Kraft schöpfen ist auf vielseitige Art möglich. Jeder Mensch muss für sich entscheiden, welches die für ihn beste Möglichkeit ist, um Stress abzubauen, innere Blockaden zu lösen, die Leistungsfähigkeit allgemein zu verbessern, um dem Alltag mit mehr Gelassenheit begegnen zu können.

Sofern Sie bisher noch keine für Sie passende Lösung für ganzheitliche Entspannung gefunden haben, lassen Sie sich einfach von den vielseitigen Möglichkeiten überraschen, die Kinesiologie zu bieten hat. Richtig entspannen ist nicht schwer, Sie müssen sich nur fallen lassen, vertrauen können und offen für Neues sein. Ich helfe Ihnen gerne dabei, Körper und Seele in Einklang zu bringen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.