Ergänzende Anwendungsarten

Energetisierung der Wirbelsäule

Hiermit kann Rückenschmerzen, Nackenbeschwerden und Bandscheibenvorfall vorgebeugt werden. Mit sanften Streichungen und unter Zuhilfenahme von Johanniskrautöl wird die Wirbelsäule gedehnt. Eventuell fehlgestellte Gelenke und Wirbel werden erkannt und geistig-seelischen Mustern zugeordnet. Diese Anwendung hilft, Schocks zu lösen und alte Traumen aufzuarbeiten.

Werden Nerven am Wirbel erhöhtem Druck ausgesetzt, wirkt sich das an den Endstationen des Nervensystems, den Körperorganen, aus. Die Leistungsfähigkeit leidet darunter. Organe können erkranken, ohne dass man am Organ selbst eine Ursache finden kann. Mit dieser Methode wird an der Wurzel der Erkrankung angesetzt, indem der Druck auf die Nervenstränge weggenommen wird.

 

Chakren- und Körperkerzen

Verwandeln Blockaden und Verunreinigungen mit der Kraft des Feuers. Diese Anwendung wirkt je nach Art der Kerze energetisierend, entspannend, entzündungshemmend und/oder entgiftend. Die Handhabung von Körperkerzen ist ähnlich jener von Ohrkerzen. Flamme, Rauch und Rückstände im Kerzenrest werden entsprechend interpretiert und zeigen den Erfolg der Anwendung.

Das Schöne an dieser Methode ist, dass sich Missempfindungen sofort auflösen und Leichtigkeit unmittelbar eintritt.

 

Blütenberatung

Blütenessenzen sind als „Seelentröster“ bekannt und als solche in der Lage, auf seelischer bzw. emotionaler Ebene Blockaden zu lösen. Mit ihrer Hilfe kann seelisches Ungleichgewicht wieder ausbalanciert werden. In der Beratung wird der Seelenzustand des Klienten erkannt und eine Blütenmischung empfohlen, die diesem Zustand entspricht. Dadurch können körperliche Zustände gebessert werden. Die Kraft der Blüten ist somit jeden Tag zum eigenen Wohlbefinden einsetzbar.